Startschuß zum ersten Nachttauchen der Saison fiel am 07.07.2017

Veröffentlicht am

20170707_194359

Während in und um Berlin mal wieder der Regen tobte, hatte der liebe Herrgott ein Einsehen mit dem Werbellinsee und schickte Blitz und Donner glatt an uns vorbei. Ohne Regen, Wind und mit einer wunderschönen Abendsonne begannen wir unser Nachttauchevent. 

 

 

Die ersten Taucher nutzten die Gelegenheit, noch mal einen gechillten Tauchgang bei Licht zu machen. Vielleicht auch zur Orientierung für die Nacht???

 

 

Währenddessen heizte Willi schon mal den Grill an, stellte Liegestühle am Lagerfeuer auf und schmiß die Musike an. Naja, an der Titelauswahl läßt sich bestimmt noch feilen, aber auf Reaggy konnten wir uns dann einigen.

 

 

Die ersten Taucher tauchten auf, die nächsten ab. Und der Grill wurde mit viel Fleisch bestückt. Es schmeckte und fast hätte keiner mehr die Lust gehabt, sich noch mal anzurödeln und in die kalten Fluten (18°) hinab zu steigen. Aber eben auch nur fast!!

 

 

Der See lag völlig windstill vor uns. Der knallrote Sonnenball versank langsam direkt gegenüber der Tauchbasis und hinterließ einen brennenden Schein auf dem See. In so launiger Atmosphäre ließ es sich dann kaum einer nehmen, die Tiefen bei Nacht zu ergründen.

 

Die Zurückbleibenden hüteten das Lagerfeuer und folgten mit den Augen dem Unterwasserschein der Lampen.

 

 

Laut späteren Erzählungen wurden Aale gesichtet, wie sie Aale verschlangen und Hechte wie sie …..

Irgendwann gegen Mitternacht endete dann die Märchenstunde und die einen rollten in ihren Autos in die Heimat, wir dagegen rollten uns nur noch im Griwimog ein.

 

 

20170707_195600b

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.